Sie erreichen uns unter: 0 62 32 - 65 29 0

Adresse: Iggelheimer Strasse 26, 67346 Speyer

Optische Biometrie (IOL-Master)

Seit über 30 Jahren wird bei der Operation des Grauen Stars in der Regel eine künstliche Linse in das Auge eingesetzt. Um die Stärke der Kunstlinse zu berechnen, wird das zu operierende Auge mittels Ultraschall vermessen. Aber seit 1999 gibt es ein berührungsfreies Verfahren, das auf der Laser-Technik beruht und das Auge noch exakter vermisst. Mit einem für das Auge vollkommen unschädlichen Laserstrahl wird die Länge des Augapfels, die Krümmung der Hornhaut und die Tiefe der Vorderkammer bestimmt. Die Untersuchung dauert in der Regel pro Auge nur eine Minute, erfolgt berührungslos uns ist vollkommen schmerzfrei.
Ziel unserer Berechnungen ist es, dass Sie nach der Operation für die Ferne keine oder nur eine schwache Brille tragen müssen. Eine Lesebrille ist in der Regel weiterhin erforderlich.
Leider ist die Optische Biometrie nicht im Leistungskatalog der Krankenkassen enthalten. Das heißt, die Krankenkassen übernehmen auch die Kosten für diese Untersuchung nicht. Sollten Sie diese Zusatz-Untersuchung nicht wünschen, werden wir selbstverständlich stattdessen Ihr Auge mit Ultraschall vermessen. Trotzdem empfehlen wir aufgrund der besseren Ergebnisse die Durchführung der Optischen Biometrie.

Der IOL-Master im Einsatz
Das klassische Ultraschall Verfahren